Mechthild Dreyer im Interview auf Heise Online:

Dreyer: Bei der ersten Tagung zu diesem Thema im vergangenen Jahr wurde deutlich, dass Studierende dann plagiieren, wenn sie unter Zeitdruck sind, Schreibschwierigkeiten haben oder wenn sie überhaupt nicht gelernt haben, Hausarbeiten zu schreiben.

Mein Schluss wäre ja gewesen, dass Studenten einfach zu wenig Zeit haben, um ordentliche Arbeiten zu schreiben und dass in dieser Richtung etwas getan werden muss. Aber:

Dreyer: Wir haben derzeit ein Pilotprojekt, bei dem wir unter anderem verschiedene Plagiats-Software-Programme prüfen. Zum einen wollen wir feststellen: Wie gut ist eine Software? Wir wollen aber auch testen, wie es ist, wenn Studierende wissen, dass ihre Arbeit durch solch eine Software geprüft wird, ob sie das vom Plagiieren abhält oder nicht.

Noch mehr Druck aufzubauen bringt sicher auch tolle Ergebnisse!