Ein Commercial von DuckDuckGo:

NA GUT OKAY! Ich probiere es noch einmal. Das letzte Mal habe ich irgendwann nur mehr mit !mdn oder !g Option gesucht, weil ich so am Schnellsten zu relevanten Ergebnissen kam. Vielleicht hat sich das jetzt geändert. Die Filter-Bubble hat eben nicht nur Nachteile: Wenn ich nach “mustache” suche, interessiere ich mich nicht für Bärte. Google weiß das und kann den Link auf Platz 1 setzen. DuckDuckGo nicht.