Der alte Mann (68) verkauft die Rechte an seinem Lebenswerk an Disney. USA Today:

Disney is buying Lucasfilm for $4 billion, adding the legendary Star Wars franchise to the entertainment giant’s stable of characters. Lucasfilm is 100% owned by founder George Lucas. The purchase culminates a one and a half year pursuit of the Lucas empire, Disney’s CEO said.

“Oh shit, Star Wars Filme von Disney!” - Jetzt, jeder. Genau, sogar im selben Artikel:

Disney expects to more aggressively expand the Star Wars film schedule, Iger said in a statement. Following the release of Episode VII in 2015, “our long term plan is to release a new Star Wars feature film every two to three years,” Iger said.

Prinzipiell muss es ja keine schlechte Sache sein, die “Fluch der Karibik” Serie finde ich beispielsweise sehr unterhaltsam. Ich zweifle nur daran, dass sie die Qualität bei so viel Filmen in kurzer Zeit halten können. Davon abgesehen, dass die Kernkompetenz von Disney für mich bei Filmen der Art von “101 Dalmatiner” und “König der Löwen” liegt.

Was in der Schlagzeile ein bisschen untergeht, ist, dass in dem Deal auch LucsArts dabei ist. Disney hat somit die Reche an:

Vielleicht sollten sie zuerst einen Monkey Island Film drehen, kann ich mir von Disney besser vorstellen als Star Wars.