MG Siegler:

Then — yes, when — Apple adds apps to this thing, wonder what will happen… If they added them tomorrow, the Apple TV would instantly be the number one gaming console. Think about that for a second.

Ich sehe den Punkt, den er machen will - Apple hat schon einen relativ großen Fuß im amerikanischen Wohnzimmer (Apple TV), alles was fehlt, ist die passende Software. Trotzdem finde ich sein Statement zu stark übertrieben.

Nach meinen Schätzungen (lineare Interpolation der Zahlen auf Wikipedia) müsste es inzwischen etwa 7-8 Millionen verkaufte Apple TVs geben. Man vergleiche es selbst mit Verkaufszahlen der Xbox 360, Playstation 3 und der Wii: Die Systeme sind zwar schon 6-7 Jahre auf dem Markt, wurden aber alle jeweils mehr als 60 Millionen Mal verkauft. Das ist fast das 9-fache!

Außerdem zweifle ich daran, dass für iOS-Geräte konzipierte Spiele einfach so auf einem TV Gerät funktionieren. Developer müssen sich sowohl die Steuerung als auch die visuelle Repräsentation (massig mehr Platz auf 40” Diagonale) neu überlegen. Das geht nicht von heute auf morgen.

Natürlich gibt es Argumente dafür, warum Apple in das Spiele-Business einsteigen kann. Die Größe des App Stores, die Anzahl der App-Verkäufe, der Erfolg des iPhones in den Staaten, das Ende des Lebenszyklus der etablierten Konsolen… Aber “instantly number one gaming console” wären sie nicht.