Nicht nur das Gehäuse, auch der Sensor.

Doch anstelle der Rot-, Grün- und Blaufilter verwende die Kamera optisch klare Filter. Die Folge: Da der Sensor keine Farbe “sieht”, lägen nun für jedes einzelne Pixel reale Helligkeitswerte vor – so entstünden echte Schwarzweiß-Bilder, und dies sogar mit gesteigertem Dynamikumfang.

Was “optisch klare Filter” sein sollen, weiß ich nicht, aber für mich klingt das nach S/W HDR out-of-the-box. Sehr sexy und M9-typisch für Sterbliche unleistbar:

Die Leica M Monochrom soll in einer schwarz verchromten Ausführung ab Ende Juli 2012 für 6800 Euro in den Fotofachhandel kommen, also rund 800 Euro teurer sein als die normale M9.